Feierliche Amtseinführung von Dekan Dr. David Pankiraj

Am 13. Januar wurde unser neuer Dekan von Domkapitular Dr. Klaus Krämer in sein Amt eingeführt. Eine internationale Gemeinde feierte den Stabwechsel.

Dekan Pankiraj am Ambo
Dekan Dr. Pankiraj am Ambo (Bild: M.Hille)

So voll hatte man seit Corona die Herz-Jesu-Kirche nicht mehr gesehen: Über 200 Gläubige, viele davon auch aus der tamilischen Gemeinde in Stuttgart, feierten die Messe zur Amtseinführung mit Domkapitular Dr. Krämer, dem bisherigen Dekan Claus Schmidt, Dekan Dr. Pankiraj und vielen weiteren Priestern, darunter auch dem ersten Dekan in Mühlacker, Anton Feil.

Es sei ein guter Tag für das Dekanat Mühlacker und die ganze Diözese, so Krämer. Ein Stück Weltkirche werde hier lebendig mit dem Amtsantritt des nun jüngsten Dekans im kleinsten Dekanat der Diözese. Krämer verwies auf den Tagesheiligen Hilarius von Poitiers, dessen Seelsorgekonzept gerade heute aktuell sei: Menschen begleiten, stützen und mit Jesus in Verbindung bringen.

Diesen Ball nahm Dr. Pankiraj auf: Ihm sei wichtig, ein Haus aus lebendigen Steinen zu bauen und den Menschen nahe zu sein.

Die anschließende Feier im Gemeindezentrum versammelte eine große internationale Schar von Wegbegleitern des neuen Dekans aus Kirche und Gesellschaft. Die gewählte Vorsitzende des Dekanatsrates Mühlacker, Silke Eberle, erinnerte an Pankirajs Engagement für das Projekt "India Trust" in seiner Heimat und dankte Claus Schmidt für die langjährige Arbeit als Dekan seit 2004.

Der evangelische Dekan Jürgen Huber betonte die Bedeutung der ökumenischen Zusammenarbeit, zumal sich auch in Württemberg nicht nur katholische, sondern zunehmend auch evangelische Christen in einer Diasporasituation befänden. Landrat Bastian Rosenau und Bürgermeister Winfried Abicht überbrachten Glückwünsche von Kreis und Stadt, und Pater Joseph Xavier Alangaram von den Steyler Missionaren gratulierte mit launigen Worten seinem "Bruder" David, mit dem er denselben Heimatort in Indien teilt.

Die musikalische Einführung von Peter Förster mit seiner Gitarre, farbenprächtige tamilische Tänze und ein opulentes deutsch-tamilisches Buffet sorgten dafür, dass die EInführung von "Pfarrer David" zum Dekan ein rundum geluingener Abend wurde.