Hilferuf des KAWA-Quartetts

Not und Elend verschärfen sich mit der Corona-Krise in vielen Regionen dieser Erde. Dennoch dringt ein leiser Hilferuf in unsere Gemeinde hinein, dem ich Gehör verschaffen möchte. Viele von Ihnen kennen die vier Sänger des KAWA-Quartetts, das vermittelt von Pfarrer Ssebulo, schon oft in unseren Gemeinden zu Gast war. Und viele wissen um die Aktivitäten der Mmunye-Stiftung, die um diese Jungs herum entstanden ist und Waisenkinder, die in Pflegefamilien aufwachsen unterstützt.

Nun hat sich die Lage in Uganda dramatisch zugespitzt. Aus Angst von der Corona-Epidemie hat der diktatorisch regierende Präsident Museveni einfach eine totale Ausgangssperre verhängt, die militärisch hart durchgesetzt wird, aber den Menschen die Möglichkeit nimmt, an die notwendigsten Nahrungsmittel heran zu kommen. Besonders betroffen sind Pflegefamilien, die behinderte Kinder bei sich aufgenommen haben und inzwischen einfach nichts mehr zu essen haben, weil sie dafür nicht arbeiten können oder keine Möglichkeit haben, sich Nahrungsmittel zu beschaffen.

Die Jungs vom KAWA-Quartett versuchen mit viel Fantasie, diese Familien dennoch zu versorgen. Nun aber fällt wegen des Virus die ganze Frühjahrstournee durch Deutschland und Spanien aus. Damit fehlen mehrere tausend Euro in der Planung der Mmunye-Stiftung.

Das Dekanat Mühlacker hat jetzt mit einem großzügigen Beschluss der Mmunye-Stiftung 4.000 € Soforthilfe zugesagt. Die ersten 2.000 € sind bereits überwiesen, die nächste Überweisung wird Anfang Mai erfolgen.

Aber das reicht bei Weitem nicht aus! Wir bitten deshalb im Namen der Verantwortlichen herzlich um weitere Spenden. Denken Sie an Menschen, wie den kleinen Jonathan, den Sie auf dem Foto sehen. Endlich hat er, dank Mmunye, einen Rollstuhl. Aber der bringt ihm wenig, wenn er nichts zu essen hat.

Auch alle Gemeinden des Dekanats werden in den kommenden Tagen noch um Hilfe gebeten. Schon ein Teil von dem Geld, das viele von uns aufgrund der Corona-Krise nicht ausgeben können, hilft Not zu lindern. Die Spenden für die kleinen Osterkerzen haben schon 500 € ergeben. Vergelt´s Gott allen, die die Kerzchen liebevoll verziert haben. Ein Funke des Osterlichts geht so auch nach Uganda.

Dekan Claus Schmidt

 

Spendenkonto

Kath. Kirchenpflege Mühlacker                                                                       

Sparkasse Pforzheim Calw                                                                                          

IBAN: DE44666500850000982113

BIC: PZHSDE66XXX