Manuel Hammer stellt sich vor

Manuel Hammer (Pressefoto Ulmer/DRS)

Liebe Gemeinden,

ich grüße Sie herzlich aus dem Priesterseminar in Rottenburg. Vor acht Jahren bin ich von Illingen nach Tübingen gezogen, um dort Theologie zu studieren und zu prüfen, ob ich den Weg zum Priesteramt gehen möchte. Nach diesen Jahren kann ich Ihnen mitteilen, dass ich und drei weitere von insgesamt acht Kandidaten am 12. Juli im Dom St. Martin in Rottenburg durch Bischof Gebhard Fürst das Sakrament der Priesterweihe empfangen werden. Aufgrund der Coronavirus-Pandemie wurde mein Weihekurs auf zwei Gottesdienste mit jeweils vier Kandidaten aufgeteilt. Leider können die Gottesdienste auch nicht öffentlich gefeiert werden. Dennoch möchte ich Sie einladen, meine Weihe über einen Livestream mitzufeiern. Ich freue mich auch, am Sonntag, den 19. Juli meine erste Eucharistiefeier in meiner Heimatkirche St. Joseph in Illingen feiern zu können. Unter den aktuellen Einschränkungen sind Sie auch dazu herzlich eingeladen. Abschließend danke ich Ihnen allen schon jetzt für Ihre jahrelange Begleitung in mancherlei Begegnung und vor allem im Gebet. Ich bitte Sie, uns acht Weihekandidaten weiterhin in Ihr Gebet einzuschließen.

Ihr Manuel Hammer