Caritas-Zentrum Mühlacker

Armin Eichert
Irmgard Muthsam-Polimeni

Zeppelinstr. 7
75417 Mühlacker

Tel. (07041) 59 53
Fax (07041) 59 50

E-Mail

Homepage

Runder Tisch der Caritasgruppen

Leiter/innen von Caritasgruppen in den Kirchengemeinden und weitere Ehrenamtliche treffen sich 2-3mal jährlich am "Runden Tisch" im Dekanat.  Er wird begleitet von Irmgard Muthsam-Polimeni. Vorsitzende sind Erika Christ und Ingeborg Soyer.

Der "Runde Tisch" der Caritas-Konferenzen (CKD) steht für

  • Partnerschaft zwischen gewählter ehrenamtlicher Leitung der CKD und professioneller Begleitung von Seiten des Caritas-Zentrums
  • Hilfe zur Selbsthilfe Ehrenamtlicher durch organisierten Austausch und qualifizierte Fortbildungen
  • Auftanken und Motivieren durch das Angebot von Besinnungstagen oder gemeinschaftlich geprägten Aktionen
  • Aktuelle Informationen zum Ehrenamt 

Caritas-Konferenzen Deutschlands, Diözesanverband

LebensFaden

Caritas mit dem Angebot LebensFaden ist eine Anlaufstelle und wurde auf Initiative der Diözese Rottenburg-Stuttgart in den Caritas-Regionen eingerichtet. Wir laden ein

zur Auseinandersetzung mit dem Thema Leben und Tod die eigene Sterblichkeit zu bedenken eigene Gedanken zu sortieren sich zu informieren über Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung

Bis zum Schluss warten? Nicht beim Thema „Vorsorge treffen“
Im Leben kommt es vor, dass wir mit Situationen konfrontiert werden, mit denen wir nicht rechnen. Wenn man plötzlich auf Hilfe angewiesen ist, sollte man Vorsorge getroffen haben:
Wer handelt in meinem Sinne, wenn ich mich selbst nicht mehr äußern kann? Wer regelt meine Angelegenheiten, wenn ich hilflos bin?
Vorsorge treffen - damit Sie vorbereitet sind! Ich habe die Freiheit, mein Leben bis zum Schluss selbst zu bestimmen.

Kontakt:
Annette Ruck
Caritas Ludwigsburg-Waiblingen-Enz
Eberhardstr. 29
71634 Ludwigsburg

Tel. (07141) 975050
Mobil (0171) 7050635
E-Mail
www.lebensfaden.org

Wenn Sie trauern - Angebote für Trauernde

Den Verlust eines nahen Angehörigen erleben, aushalten und durchleben zu müssen ist mitunter das Schwerste, was uns im Leben abverlangt wird. Trauer ist eine ganz persönliche Erfahrung für jeden Menschen. So wie jeder auf seine Art und Weise lebt, so trauert jeder auf seine Weise und unterschiedlich lange. Die Trauer lässt sich nicht abstellen, sie will durchschritten und durchlebt werden.

Die Gesprächskreise werden von Frau Dr. med. Hannelore Wahl, Ärztin der Psychotherapie und Irmgard Muthsam-Polimeni, Dipl. Sozialpädagogin (FH) und Trauerbegleiterin, gemeinsam geleitet.


10 Abende bieten die Möglichkeit, Menschen zu begegnen, die ebenfalls trauern, sich auszutauschen und zu erfahren, dass es anderen ähnlich geht. Es tut gut, einen Ort zu haben, an dem es möglich ist, sich in seiner ganzen Trauer zu zeigen und sich mit ihr auseinanderzusetzen. Man kann sich gegenseitig Mut machen, kleine Schritte ins Leben wagen. Im geschützten Rahmen des persönlichen Gesprächs wollen wir helfen, mit der Trauer zu leben und für das eigene Weiterleben zu sorgen, Antworten auf offene Fragen zu suchen, die vielfältigen Gefühle in der Trauerzeit erklären, Unerledigtes in der Beziehung zum Verstorbenen betrachten oder auch herausfinden, was oder wer in der persönlichen Situation weiterhelfen kann.
In regelmäßigen Abständen beginnen neue Gesprächskreise im Caritas-Zentrum Mühlacker. Nähere Informationen (z.B. genaue Termine) erhalten Sie bei Irmgard Muthsam-Polimeni, Caritas-Zentrum Mühlacker, Zeppelinstraße 7, 75417 Mühlacker, Telefon 07041 / 5953. E-mail: muthsam-polimeni(at)caritas-ludwigsburg-waiblingen-enz.de